Hydraulische Sprengung und Lafettenbohrungen bei der Schlögl Bau GbR in Stubenberg

Hydraulische Sprengung und Lafettenbohrungen

bei der Schlögl Bau GbR in Stubenberg

Das hydraulische Sprengen ermöglicht das Sprengen (Ausbrechen) von armierten und nicht armierten Beton und Bruchsteinen. Diese Methode ist stets materialschonend, staub- und erschütterungsfrei sowie geräuscharm.

Einsatzbereiche von hydraulischen Sprengungen und Lafettenbohrungen:

  • Gezieltes Abspalten von Gebäudeteilen
  • Freilegen von überbauten Rohrleitungen
  • Abbrucharbeiten bei denen Lärm und Erschütterungen vermieden werden müssen
  • Zerkleinern von Bruchsteinen
  • Zerteilen von Fundamenten außerhalb und innerhalb von Gebäuden

Wie werden Kernbohrungen vorgenommen?

Bevor das hydraulische Sprenggerät bei der Fa. Schlögl Bau GbR zum Einsatz kommt, werden mittels Kernbohrung oder Lafettenbohrung Löcher in das zu sprengende Objekt gebohrt. Danach wird ein Sprengzylinder, der mittels Hydraulik arbeitet, eingesetzt. Mit dieser Technik können Sprengkräfte bis 2000 bar Druck erzielt werden.

Haben Sie noch Fragen rund um Hydraulische Sprengungen und Lafettenbohrungen oder zu weiteren Leistungen? Dann freuen wir uns, von Ihnen zu hören! Hier erreichen Sie das Team von der Fa. Schlögl Bau GbR in Stubenberg im Landkreis Rottal-Inn.